Fandom


Der Pferdekopfnebel, der auch als Bannard 33 bekannt ist, ist eine Dunkelwolke im Sternbild Orion, deren markante Form an einen Pferdekopf erinnert, und gehört wie der Orion-nebel zu einem riesigen Sternentstehungsgebiet. Er ist 1500 Lichtjahre von der Erde entfernt und besitzt eine Ausdehnung von 3 Lichtjahren. Sie besteht aus einer Vielzahl verschiedener Moleküle und hat die 27-fache Masse der Sonne.
Pferdekopfnebel

InhaltsverzeichnisBearbeiten

[Verbergen]#Entdeckung

  1. Aussehen Struktur
  2. Beobachtung
  3. Externe Links

EntdeckungBearbeiten

Der Pferdekopfnebel wurde erstmalig 1887 von der schottischen Astronomin Williamina Fleming im Harvard-College-Obsarvatorium entdeckt. Sie sollte die fotografischen Platten untersuchen

Aussehen Struktur[1]Bearbeiten

Der Pferdekopfnebel ist eine Ansammlung von kaltem Gas und Staub, deren Form an einen Pferdekopf erinnert. Sie liegt direkt vor dem rötlich leuchtenden Emissionsnebel IC 434, so dass sie sich vom helleren Hintergrund abhebt. Die Gasmassen sind in Bewegung, wodurch der Nebel einem Pferdekopf in einigen tausend Jahren nicht mehr ähneln wird.

BeobachtungBearbeiten

Obwohl er durch seine Position weltweit beobachtet werden kann, ist er durch seine geringe Helligkeit nicht mit bloßem Auge sichtbar. Jedoch kann der Nebel durch längere Beobachtungszeiten abgebildet werdne.

Externe LinksBearbeiten

40px-Wikipedialogo.png
Wikipediaartikel:
„Pferdekopfnebel“
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.